Picks
Humor, Weisheiten

Archiv

Abzocke simsen.de

Was mich bewegt, Interessantes, Spannendes!
 

Lockangebot: Simsen.de krebst zurück
Meldung vom 08.02.2006 Nachdem im PCtipp und anderen Medien vor vermeintlichen Gratisangeboten wie Simsen.de gewarnt worden ist, will der Betreiber des Portals die ausstehenden Rechnungen erlassen. Gute Nachrichten für Opfer von Simsen.de: Wer sich für das vermeintliche Gratis-SMS-Angebot registriert hat, muss die geforderten Gebühren nicht bezahlen. Dies hat der Betreiber des Portals in einem Schreiben an Netzwelt.de [1] offiziell erklärt: Wer sich vor dem 1. Februar 2006 auf Simsen.de angemeldet habe, könne das Abo über die E-Mail-Adresse netzwelt@simsen.de kündigen. Dazu müsse er nur seine SMS-Nummer und die im Formular angegebenen Personalien weiterleiten. Danach würden der Account gelöscht sowie alle Mahnungen und Rechnungen als nichtig betrachtet.

Simsen.de gehört zu einer Reihe von Webseiten, die in letzter Zeit massenhaft im Web aufgetaucht sind. Sie versprechen Besuchern Gratisdienste, machen dann aber im Kleingedruckten oder den AGBs auf monatliche Gebühren aufmerksam; bezahlt werden müssen diese fast immer ein Jahr im Voraus. Wie es scheint, hat die Entrüstung von Medien und Konsumentenschützern zumindest einen Anbieter zum Umdenken gebracht. Lässt sich nur hoffen, dass andere Betreiber von ähnlichen Portalen diesem Beispiel folgen. (sz)

Eine Mitteilung von Pctipp.ch!

 
100 SMS Gratis, simsen.de Abzocke!
Überall taucht im Internet die Reklame auf, 100 SMS Gratis und ein Handy gewinnen. Simsen.de bietet das an, aber Achtung, hier wird man übers Ohr gehauen. Um überhaupt auf die Seite zu den SMS zu kommen muss man sich anmelden, dazu muss ein Hacken bei "Ich bin mit den Teilnahmebedingungen einverstanden" gesetzt werden.  Wenn man dann registrieren drückt, erhält man keine 100 Gratis SMS, sonder man hat soeben einen Vertrag auf ein Jahr SMS für 7€ pro Monat abgeschlossen. Das heisst die wollen dann von dir 84€ bekommen. Die reinste Abzocke. Wenn man den Bildschirm nach oben scrollt erscheint folgender Text:
 

Durch Betätigung des Button »Registrieren« beauftrage ich Simsen.de, mich für das Versenden von SMS zu registrieren. Wir schreiben Ihnen Monat für Monat 100 SMS gut. Der Preis von sieben Euro monatlich bei einer Laufzeit von 12 Monaten mit einer jährlichen Abrechnung im Voraus wird Ihnen in Rechnung gestellt. Sie können die Anmeldung innerhalb von zwei Wochen widerrufen, die gratis SMS dürfen Sie in jedem Fall behalten. Ausserdem nehmen Sie an der Verlosung eines Motorola RAZR V3 teil.


Man hat 14 Tage Zeit diesen Vertrag zu widerrufen. Ob das mit einem Email genügt ist fraglich. Aber es gibt eine Adresse in Österreich: Verimount, Mollardgasse 11, 1060 Wien, Österreich
Also, was tun wenn man schon reingefallen ist? Einfach nichts unternehmen, keine Emails beantworten, die kommen sicher mit der Mitteilung erste Mahnung, abwarten. Rechtlich ist diese Seite fragwürdig, wahrscheinlich ziehen sie sogar den Kürzeren. Sollte doch eine Betreibung nach Hause kommen, sofort, das heisst innert 10 Tagen, Rechtvorschlag machen und die Mahnung zurücksenden. Im schlimmsten Fall einen Rechtsanwalt oder die Polizei einschalten. Vermutlich ist es aber der Firma zu teuer in der Schweiz irgendwelches Geld einzutreiben. Damit es gar nicht so weit kommt, lest alles Kleingedruckte, scrollte den PC oder lasst einfach die Finger von Seiten mit solchen Versprechungen!
Hier noch Meinungen von anderen Geschädigten in einem Deutschen Forum: Antispam.de/Forum
Noch was, hier die Emailadresse des Betreibers, er sagte in einem Interview, dass er allen helfen wolle die Probleme mit seinen Internetseiten hätten, schreibt ihm:
valentin@fritzmann.at
Es gibt in der Zwischenzeit noch einige andere Sites mit ähnlicher Masche, man kann es ja mal versuchen, ist bei denen die Devise. Also willst du keinen Ärger, Finger weg!